Blog

Top 10 Indikatoren, dass es kein Happy End gibt

, geschrieben von:

Bild

Wer sich in der eigenen Stadt oder einem fremden Ort in eine unbekannte Massage wagt und einem Happy End nicht abgeneigt wäre, der kennt die Situation: Man hofft auf eine Entspannung, die sich nicht nur auf die normale Muskulatur beschränkt. Doch wird der geheime Wunsch in Erfüllung gehen? Danach fragen kommt in vielen vermeintlich seriösen Geschäften nicht so gut an. Es bleibt somit nur zu versuchen, gewisse Signale zu interpretieren, die dann den Hoffnungspegel entweder in die eine oder andere Richtung schlagen lassen.

Durch den Kopf gehen einem Gedanken wie: Hat die Masseurin jetzt gerade meine Eier berührt? Wieso hängen Bilder von nackten Menschen an der Wand? Die knetet jetzt aber lange an meinem Po rum? Die Masseurin hat sich aber sexy geschminkt? Wieso steht sie jetzt so über meinem Kopf, dass ich nahezu die Brüste an meiner Stirn spüre?

Die ganze Raterei hat nun ein Ende. Denn hier sind die Top 10 Indikatoren, dass es kein Happy End geben wird:

10. Die Türe des Massageraums bleibt offen

9. Die Mutter der Masseurin ist auch im Raum und es wird non-stop gequatscht

8. Das Licht ist so hell, dass man fast eine Sonnenbrille braucht

7. Es werden im Raum gleichzeitig noch andere Personen massiert

6. Die Masseurin beklagt sich während der ganzen Sitzung darüber, dass alle Männer Schweine sind

5. Man wird zu Beginn gezwungen, eines dieser Einweg-Höschen anzuziehen

4. Man befindet sich im Spa eines 5-Sterne Hotels

3. Die Masseurin gibt sich alle Mühe, nicht in der Nähe der heissen Zonen zu massieren

2. Man hat eine Fussmassage gebucht

und der eindeutigste Punkt, dass man das Happy End zu Hause finden muss, ist:

1. Beim Massieren der Beine rammt einem die Masseurin das Tuch dermassen in den Schritt, dass definitiv kein Kontakt statt finden kann, auch kein zufälliger

Weitere Blogeinträge

Die Grenzen von "Social" (18.08.2019)
 
Altersunterschied, wer denkt was? (25.05.2019)
 
10 Jahre Massage123 - Rückblick, Ausblick (28.01.2019)
 
Russische Massage (04.11.2018)
 
Spass mit der Prostata (01.08.2018)
 
"Du bist hier falsch" (29.03.2018)
 
Welcome 2018 (05.01.2018)
 
Die passive Rolle einnehmen (11.10.2017)
 
Massagesuche in Malaga (26.04.2017)
 
Massage123 ist auch international (12.01.2017)
 
Alt oder Jung? (23.10.2016)
 
Mit dem Vollinserat voll voraus! (31.07.2016)
 
Massagesuche in Singapur (24.04.2016)
 
Paar-Massage, zwischen Tücken und Lust (22.02.2016)
 
Marokko, Hamam und Entspannung (06.12.2015)
 
Massage123 in neuem Design (02.11.2015)
 
Das Mysterium Thai-Massage (04.08.2015)
 
Von und für Frauen, von und für Männer (02.04.2015)
 
Und es wird 2015... (05.01.2015)
 
Fetisch meets Massage (27.10.2014)
 
Eine Nuru Massage, wurde ja mal Zeit! (16.08.2014)
 
Fussball WM und Tantra (08.06.2014)
 
Neu: Das Werbekonto für Publicity (07.04.2014)
 
Massagesuche in den USA (09.02.2014)
 
Willkommen im Jahr 2014 (02.01.2014)
 
Wiederholungsgefahr (09.11.2013)
 
Massagesuche in Hong Kong (14.09.2013)
 
Der ruhige Schlussgriff (29.06.2013)
 
Werben mit einem Kleininserat (25.05.2013)
 
Ortsangabe, liebe Damen. (02.05.2013)
 
Die zelebrierte Ejakulation (10.03.2013)
 
Identität, liebe Damen. (10.02.2013)
 
Adios 2012, ein Rückblick (23.12.2012)
 
Wie suche ich ein passendes Angebot? (13.10.2012)
 
Die abgewürgte Ejakulation (08.09.2012)
 
Das Schöne am komplett passiv zu sein... (18.05.2012)
 
Der faire Preis der Entspannung (26.02.2012)
 
Die Technik macht die Musik... (14.12.2011)
 
Das Geheimnis des erotischen Knisterns... (08.10.2011)
 
Reden ist Silber, Schweigen ist Gold (14.08.2011)
 
Wie sexy soll die Masseurin angezogen sein? (20.05.2011)
 
Wo ist das ultimative Verwöhnprogramm? (30.01.2011)
 
Die unerwartet erotische Massage (02.10.2010)
 
Das erste Mal... (29.08.2010)
 
Jetzt wird gebloggt... (28.08.2010)